6:2-Heimsieg gegen TuS Germania Lohauserholz-Daberg
Im letzten Meisterschaftsspiel ließ unsere C1 mit dem 3:3 gegen SVE Heessen zum ersten Mal in dieser Saison Punkte liegen. Mit der C1 von Lohauserholz-Daberg stellte sich heute eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte vor, die es allerdings nicht zu unterschätzen galt.

2017 11 25 C1 Lohauserholz

Der HSC ließ von Beginn an nichts anbrennen und legte einen wahren Traumstart hin: Bereits nach 48 Sekunden Spielzeit tanzte Kianosh den gegnerischen Torwart auf engstem Raum aus und schob den Ball zum 1:0 ins Tor – toll gemacht! Nicht ganz eine Minute später erhöhte Michele bereits auf 2:0. Besser kann man nicht in ein Spiel starten! Die Gäste wirkten geschockt – der HSC kombinierte weiter gut nach Vorne. Das 3:0 erzielte Fabian in der 8. Minute unter Mitwirkung des Gäste-Torwarts, der Fabians Schuss aus spitzem Winkel über die Handschuhe rutschen ließ. Dies sollte dann auch die einzige Unsicherheit des insgesamt guten Gäste-Torwarts gewesen sein.
Der HSC zeigte sich weiter spielfreudig und hatte gute Chancen das Ergebnis zu erhöhen, scheiterte jedoch an der Latte oder am Torwart. Die Gäste kamen ihrerseits zunächst nur sporadisch in Richtung des HSC-Tores, zeigten aber ab der 23. Minute immer wieder gute Angriffsansätze und setzten die HSC-Abwehr stärker unter Druck. Der HSC vernachlässigte die Rückwärtsbewegung und geriet dadurch ein ums andere mal vor dem eigenen Tor in Unterzahl. Nachdem die HSC-Defensive in der 30. Minute arg ins Schwimmen geriet, gelang den Gästen dann mit dem Halbzeitpfiff der verdiente Anschlusstreffer zum 3:1.
Der HSC ging mit einer verdienten, aber unnötig knappen, Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit hielt wieder viele Torchancen für die Zuschauer bereit, wobei sich der HSC ein deutliches Chancenplus gegenüber den Gästen erspielte. Das letztendlich vorentscheidende 4:1 erzielte Nick nach einer Ecke, als er den Ball am langen Pfosten stehend, flach im Tor unterbringen konnte. Nachdem Michele in der 49. noch per Kopf den Innenpfosten getroffen hatte, war er in der 56. per Linksschuss aus 12 m erfolgreicher – 5:1. Das 6:1 erzielte Fabian nach schönem Zuspiel von Maxim in der 59. Minute.
Für den Herzstolperer des Tages sorgte HSC-Torwart Ole in der 62. Minute, als er mit Ball am Fuß am 16er stehend einen Gäste-Angreifer trocken per Hackentrick ausspielte. Die letzte Aktion des Spiels ergab sich dann nach einem überraschenden Elfmeterpfiff für die Gäste. Den fälligen Elfmeter versenkte der Gäste-Schütze unhaltbar im linken Winkel zum 6:2-Endstand.

Die Zuschauer sahen ein unterhaltsames Spiel mit vielen Torszenen. Der HSC geht als verdienter Gewinner vom Platz und bleibt damit Tabellenführer.


Vereinskollektion

Trainerteam

Trainer
Silvio Santoro
+49 1511 5700066

Co-Trainer
Tobias Sauer
+49 176 80737954

Teamkalender C1