Spiel in Brünninghausen ein Höhepunkt im Vorbereitungsprogramm

Ein Testspiel beim Oberligisten FC Brünninghausen ist am Sonntag, 11. Februar, um 15 Uhr, also eine Woche vor dem Nachholspiel in Resse, für den Westfalenligisten Holzwickeder SC sicherlich der Höhepunkt in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Am 14. Januar bittet Coach Axel Schmeing seinen Kader nach der Winterpause wieder zum Training, Bis zur Partie in Resse (18. Februar) stehen drei Vorbereitungsspiele im Kalender.

Den Auftakt bildet am Sonntag, 28. Januar, um 14.30 Uhr eine Begegnung beim Hammer Landesligisten TuS Wiescherhöfen und erhält durch die Tatsache, dass sich der TuS in der Winterpause durch den Ex-Nationalspieler Mike Hanke verstärkt hat, eine besondere Note. Testspiel Nummer 2 bestreitet der HSC dann am Donnerstag, 1. Februar, um 19.45 Uhr beim Landesligisten Hombrucher SV. In der dritten Begegnung treten die Holzwickeder, wie gesagt, am 11. Februar in Brünninghausen an. Sieben Tage später geht es in Resse wieder um Meisterschaftspunkte. Das zweite zuletzt ausgefallene Meisterschaftsspiel gegen Westfalia Wickede wird im übrigen am Ostermontag im Montanhydraulik-Stadion nachgeholt.

Auch die in der Bezirksliga 8 spielende 2. Mannschaft des HSC hat sich starke Gegner für die Rückrundenvorbereitung ausgesucht. Am Sonntag, 28. Januar, um 15 Uhr treten die Pannewig-Schützlinge beim A-Kreisligisten TuRa Bergkamen an, am Sonntag, 4. Februar, um 15 Uhr wird auf der Haarstrang-Sportanlage der aktuelle Vierte der Bezirksliga 6, der FSV Gevelsberg, erwartet. Ebenfalls in der Bezirksliga 6 und zwar auf Rang 8 spielt der Geisecker SV, den die HSC-Zweite am Sonntag, 11. Februar, um 15.15 Uhr besucht.

Die 3. Mannschaft des HSC testet sich am 28. Januar um 13 Uhr auf dem Haarstrang gegen den TuS Hemmerde, am 4. Februar an gleicher Stelle um 13 Uhr gegen Grün-Weiß Ostönnen und am 11. Februar um 13 Uhr bei der Reserve des VfR Sölde.


Vereinskollektion

Trainerteam

Trainer
Axel Schmeing

Co-Trainer
Mario Niedzialkowski

Betreuer
Taufeck Essakali

Betreuer
Rachid Darraz