Aquafitness ..........

wird im flachen Wasser auf 1,30 m Tiefe durchgeführt. Es kann mit und ohne Geräte betrieben werden, die das Training im Wasser durch einen zusätzlichen Widerstand erschweren, wie zum Beispiel Schwimmbretter, Noodles o. ä.

Durch den Auftrieb des Wassers wird bei der Aquafitness der Bewegungsapparat, wie Gelenke, Bänder und Sehnen entlastet. Durch den hohen Widerstand des Wassers sind die Übungen teilweise anstrengender als außerhalb des Wassers. Als sanfter Widerstandsgeber beim Figurtraining ist das Wasser ideal. In einer halben Stunde Aqua-Training können rund 300 Kalorien verbrannt werden. Weiterer Vorteil: Durch den Wasserdruck wird die Haut permanent massiert, das fördert die Gewebedurchblutung. Das Lymphsystem transportiert Gewebeflüssigkeit schneller ab. Auch das Gefäßsystem profitiert vom Wasserdruck: Der Rückfluss des Bluts in den Venen wird verbessert – die beste Prävention gegen Besenreiser und Krampfadern. Alle  Übungen sind allerdings so aufgebaut, dass gerade Neueinsteiger daran teilnehmen können. Eine Anmeldung bei Susanne Werbinsky unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 02301 12109 ist dringend erforderlich.


Kontakt

Susanne Werbinsky

Leiterin Gesundheitssport

Carolinenweg 1
59439 Holzwickede

Tel./Fax: 0 23 01 / 1 21 09
hsc-werbinsky@gmx.de

ProGes