Meister Westfalenliga 2017/2018

Siegen

Chancen reichen nicht zum Sieg - U23 nur 3:3

Erste Mannschaft mit 1:1 in Siegen
 
In Hälfte eins war es zunächste der Gastgeber welcher ein optisches Übergewicht besaß und Mittel gegen das gut verteidigende
HSC-Team fand. In der 18. und 25. Minute hatte Siegens Wirbelwind Luigi Valido beste Möglichkeiten die er vergab. 
Holzwickede fand erste anschließend besser in die Partie. So war es Uzun (29.) der einen zu hohen Ball nicht erreichte und Berghorst der eine Flanke
von Müller nur knapp frei vor dem Tor verpasste (33.). Demnach gingen beide Teams relativ ausgeglichen in die Pause, aus welcher der HSC dann deutlich ander heraus kam.
Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich Nico Berghorst im 1:1 durch aber verpasste den Abschluss und wenig später sorgten die Siegener mit einem Foulspiel an Ihm für einen Strafstoß (52.).
Routinier Mirco Gohr nahm sich den Ball, doch SFS Torwart Christoph Thies war auf dem Posten und hielt den Ball fest. 
Wenige Augenblicke später war es Nils Hoppe der nach einem Freistoß das Leder an die Latte beförderte. Chancenwucher beim HSC also. Der Gasgtegeber fand kaum Möglichkeiten
sich zu ordnen und musste mit ansehen wie Sebastian Hahnemann mit einem harmlosen Schussversuch aus bester Position vergab, wie auch wieder Nico Berghorst, der nach der Hereingabe
von Mirco Gohr verpasste. Als dann aber Gohr in der 67. Minute zu Fall gebracht wurde zeigte der unparteiische auf den Punkt, und Berghorst verwandelte diesmal sicher zur fälligen Führung für den HSC.
Die 526 Zuschauer im Leimbachstadion sahen dann wie wieder mal der HSC-Stürmer vor dem Siegener Gehäuse auftauchte, aber aus komplett freier Situation vergab. 
Und als wenn der HSC nun das ganze Schusspulver verbraucht hätte, wachte Siegen die letzten Minuten nochmal auf und markierte zum Unglück des tüchtigen HSC in der 87. Minute den 1:1 Ausgleich durch Fuad Dodic. Torhüter Kevin Beinsen wusste in der 90. Minute aber das man hier aufjedenfall den Punkt mitnehmen muss, als der Pfiff ertönte und es Elfmeter für Siegen hieß: Denn den hielt Beinsen fest und sicherte sich seiner Mannschaft einen Punkt. Ein Sieg für das Heimteam wäre dem Spielverlauf aber auch nicht gerecht gewesen.

U23 nur 3:3

Gegen Aufsteiger Scharnhorst wollte die U23 des HSC einiges bewältigen. Zum Start des Spiels ging auch das meiste auf: Lukas Rauße und David Vaitkevicius konnten mit ihren Treffern die Führung für ihr Team herstellen. Nur wusste die Elf von Trainer Olaf Pannewig nicht diese Führung zu verwalten und brachte keine Sicherheit in den Ablauf. Einige Möglichkeiten konnte man nicht nutzen. Der Warnschuss vom Trainer in der Halbzeit bracht nichts ein.

Scharnhorst kam kurz ach der Pause zum Anschlusstreffer, doch wieder Vaitkevicius stellte den Abstand wieder her. Mit dem 3:1 sollte man beim HSC eigentlich in der Spur sein, doch Scharnhorst gelang das kuriose 3:2 nach Fehlpass von Pfaff. Und kurz vor Schluss gelang dem Gast noch der 3:3-Ausgleich. ,,Wenn wir es nicht schaffen über 90 Minuten konzentriert zu sein wird es schwer Spiele zu gewinnen" so Pannewig, der sich über das gekippte Spiel ärgert.


Kontakt

Holzwickeder Sport Club e.V.

Postfach 1106
59439 Holzwickede

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DER HSC SUCHT DICH !!!

 

Kommt zum Probetraining jetzt !!!

Bringt bitte diese

Erlaubnis zum Probetraining mit !

Willkommen beim HSC...