Nach dem Wochenende mit zwei Spielen innerhalb von 48 Stunden ist die B2 des Holzwickeder SC alleiniger Tabellenführer mit einem Punkt vor den Verfolgern.

Das erste Spiel gegen die punktgleiche SG Bockum-Hövel am Freitag war das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter und musste noch aus der Hinrunde nachgeholt werden.

In diesem Spiel setzten die Spieler des HSC die Gegner von Beginn an unter Druck was für diese völlig überraschend war.

Laut Aussage der gegnerischen Trainer hatten sie noch keinen Gegner der dies praktizierte bzw. dem es so eindrucksvoll gelang.

Folgerichtig ging die Elf des HSC dann auch nach ein paar Minuten in Führung. Hamza Belabbes konnte nach einer Ecke aus dem Getümmel heraus den Ball im Tor unterbringen.

Auch danach überzeugte die Mannschaft weiterhin und ließ nur einen Pfostenschuß zu. Kurz vor der Halbzeit lief dann Noureddine Darraz beherzt einem Steilpass hinterher und überwand den herausstürmenden Torwarts zur 2:0 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit kam es dann nur noch zu einem kurzen Aufbäumen der SG Bockum-Hövel und das Spiel wurde danach weiterhin durch eine starke Leistung der B2 bestimmt was das 3:0 durch Noureddine Darraz nach einer schönen Kombination zur Folge hatte.

Kurz vor Schluß setzte dann noch Maximilian Strege den Schlußpunkt zu einem verdienten 4:0 Heimsieg im Spitzenspiel

 

Am Sonntag erfolgt dann der Rückrundenstart in Bork beim PSV, gegen die Mannschaft die als einzige in der Saison die B2 in der Hinrunde schlagen konnte.

Aus dem Hinspiel war bekannt, dass die Mannschaft aus dem Selmer Vorort körperlich stark agiert und der Platz in Bork auch sehr klein ist.

Während des Spiels war dann anzumerken, dass man am Freitag schon ein schweres Spiel absolviert hatte weshalb auch drei Spieler fehlten.

So ergaben sich klare Chancen für den Gegner, die aber durch Yannik Mintert im Tor vereitelt wurden und die Mannschaft kam immer besser ins Spiel.

Dennoch kam es überraschend, als kurz vor der Halbzeit schließlich die HSC-Jungs durch ein Tor von Redouan El Jarroudi in Führung gingen. Begünstigt dadurch, dass der Torwart den Ball nicht abwehren konnte. In Halbzeit zwei ergaben sich aufgrund der Führung dann Konterchancen die aber leider nicht vollendet werden konnten. Auch die schlechte Schiedsrichterleistung trug ihren Teil dazu bei dass das Spiel immer zerfahrener verlief und ein klarer Strafstoß für den HSC verweigert wurde.

Der PSV Bork warf dann noch alles nach vorn und konnte in der Nachspielzeit noch ausgleichen als die HSC-Abwehr den Ball nicht klären konnte.

Nun kann die Mannschaft sich bei zwei spielfreien Wochen auf das nächste Topspiel gegen den SuS Kaiserau vorbereiten.


Vereinskollektion

Trainerteam

Trainer
Björn Knauf
+49 1520 4492319

Co-Trainer
Markus Schwaning
+49 160 7075063